• Analoge Übertragung Ihres EKGs via Festnetz bzw. Mobiltelefon
  • Cardio'B Leihgerät: Keine monatliche Gerätegebühr
  • 49 € monatliche Herzfit-Service-Gebühr
  • 12 Monate Vertragslaufzeit

Mehr über Cardio’B erfahren

  • Digitale Übertragung Ihres EKGs via Smartphone an unser Telemedizinisches Zentrum
  • Eigenes smartheart EKG: 20 € monatliche Rate während der Vertragslaufzeit
  • 59 € monatliche Herzfit-Service-Gebühr
  • 24 Monate Vertragslaufzeit

Mehr über Smartheart erfahren

Unsere Herzfit-Service Aktionen

Erhalten Sie das Cardio'B Gerät nach Hause und nutzen Sie den 24-Stunden Service für nur 49.- € im Monat. Testen Sie unseren Service 3 Monate lang und entscheiden Sie sich nach Ablauf der drei Monate wie Sie weiterhin von dem Service Gebrauch machen möchten - mit einem Wechsel zum smartheart oder der weiteren Nutzung des Cardio'B Geräts.

3 Monate testen: Jetzt mehr erfahren

So funktioniert unser Herzfit-Service-Partner-Tarif: Ein Teilnehmer des Partner-Programms nutzt den Service im regulären Tarif, z.B. im Cardio'B Vertrag schon ab 49.- € pro Monat. Ihr Partner bezahlt lediglich 25.- € monatlich.

Partnertarif: Mehr erfahren

Schonend und Zuverlässig

Die Elektrokardiographie gilt als eine der wichtigsten Untersuchungen der Herzmedizin (Kardiologie). Sie ist eine schnelle, schonende und risikolose Methode, die Herzfunktion zu überprüfen und grafisch darzustellen. Veränderungen oder mögliche Herzerkrankungen können mit dieser Untersuchung rechtzeitig erkannt und eine entsprechende Behandlung eingeleitet werden. Das Ergebnis dieser Elektrokardiografie nennt man Elektrokardiogramm.

Diese wird von immer zuverlässigeren Computern ausgewertet. Die zusätzliche Auswertung des EKGs durch medizinisches Personal ist jedoch unverzichtbar und sollte unbedingt ausgeführt werden.

Was ist ein EKG?

Um zu verstehen, was ein EKG ist und wie es funktioniert, muss man zunächst die Funktionsweise unseres Herzens verstehen. Der Herzmuskel zieht sich regelmäßig zusammen und entspannt sich anschließend wieder, um Blut durch die Gefäße zu pumpen. Dieser Vorgang erzeugt schwache elektrische Impulse von etwa einem Tausendstel Volt. Diese elektrische Erregung wird durch den Sinusknoten erzeugt. Da der Sinusknoten den Rhythmus zeitlich koordiniert und „in Takt“ hält, wird er auch als Schrittmacher des Herzens bezeichnet.

Die erzeugte elektrische Spannung wird stark abgeschwächt bis zur Körperoberfläche weitergeleitet. Das Elektrokardiogramm (EKG) zeichnet diese Aktivitäten auf und lässt bei der anschließenden Auswertung Rückschlüsse auf Herzerkrankungen und Unregelmäßigkeiten zu.

Wie funktioniert ein EKG?

Beim EKG werden Elektroden auf festgelegte Stellen der Haut angebracht; ein vorher aufgebrachtes Elektrodengel verbessert die Leitfähigkeit. Die Elektroden sind über Kabel mit dem EKG-Messgerät verbunden. Das Messgerät zeichnet während der Dauer der Untersuchung (im Schnitt zwei Minuten) die Herzaktivität auf. Die einzelnen Phasen der Herzaktivität stellt das Gerät durch die charakteristischen Kurven da, wobei jeder Ausschlag für eine bestimmte Phase des Herzschlags steht. Die nun entstandene Zeitachse mit den aufgezeichneten Kurven wird anschließend durch Fachpersonal ausgewertet, das Unregelmäßigkeiten oder Auffälligkeiten sofort erkennt.

Es gibt verschiedene Ableitungen des EKG, man spricht hier von einem 1-Kanal-EKG, einem 3-Kanal-EKG, einem 6-Kanal-EKG oder einem 12-Kanal-EKG. Das 12-Kanal-EKG gilt als allgemeines Standard-EKG. Die Anzahl der Kanäle gibt Auskunft über die Anzahl der am Körper befestigten Elektroden. An zwölf festgelegten Stellen auf Armen, Beinen und Oberkörper werden hierbei die Elektroden befestigt und zeichnen die Spannungsänderungen auf.

An jedem Ort: Mobile EKG-Geräte

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl mobiler EKG-Geräte für zu Hause zu kaufen. Sie sind in allen Preisklassen erhältlich und dienen der Selbstkontrolle. Eine Vielzahl der Geräte verfügt jedoch nur über ein- bis sechs Kanäle, zudem ist der Patient selbst für die Auswertung verantwortlich bzw. muss sich auf die Auswertung des Computers verlassen.

Eine Auswertung ohne medizinische Kenntnisse ist aus verschiedenen Gründen nicht ratsam. Auch wenn moderne Computer bereits sehr genau sind und gute Auswertungen liefern, sind sie nicht fehlerfrei. Technische Defekte, Anwendungsfehler oder andere Störungen können das Ergebnis leicht verfälschen. Weiterhin kann jemand ohne medizinische Kenntnisse die Ergebnisse des mobilen EKG-Gerätes nicht automatisch mit anderen Symptomen oder Auffälligkeiten in Verbindung bringen und übersieht so vielleicht wichtige Hinweise auf eine Erkrankung.

Im Notfall ist der Anwender eines mobilen EKG-Gerätes möglicherweise nicht handlungsfähig und verliert deshalb wertvolle Zeit. Wird das EKG jedoch durch Fachpersonal begleitet, können augenblicklich lebensrettende Maßnahmen eingeleitet werden. Gleichzeitig können Veränderungen des Herzrhythmus auch harmlos sein: Wo ein Laie sich vielleicht schon in größter Sorge wiegt, kann medizinisches Fachpersonal schnelle Entwarnung geben.

Herzfit-Service – mehr Sicherheit für Sie

headermanleft

Der Herzfit-Service: Fit fürs Leben. Auch nach dem Herzinfarkt!

Der Herzfit-Service verbindet die bequeme Anwendung eines mobilen EKG-Gerätes mit der kompetenten und direkten telefonischen Beratung durch medizinisches Fachpersonal. Als Herzfit-Teilnehmer haben Sie jederzeit einen telefonischen Ansprechpartner – egal, an welchem Ort Sie sich befinden, egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit.

Bei einem Fehlalarm erhalten sie sofort Entwarnung; im Notfall reagiert Ihr Berater jedoch direkt und informiert umgehend die zuständige Rettungsleitstelle.

Wenn Sie es wünschen, können Sie Ihrem behandelnden Arzt den Zugriff auf Ihre Daten erlauben: So hat auch er Einblick in Ihre durchgeführten EKGs und kann diese Informationen in seine Behandlung einfließen lassen. Dies geschieht jedoch nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung. Ohne Ihr Einverständnis kann niemand Ihre Daten einsehen.

Die Hemmschwelle, bei kleinen Beschwerden gleich einen Arzt aufzusuchen, ist an Feiertagen oder in der Nacht besonders hoch – im Ernstfall kann die Zeit bis zur Behandlung jedoch entscheidend sein. Ein Anruf in unserem telemedizinischen Zentrum kostet viel weniger Überwindung und ist jederzeit ohne großen Aufwand für Sie durchführbar. Im Idealfall wird die Zeit bis zur Akutbehandlung halbiert – und kann somit Leben retten.[1]

Für Menschen, die bereits einen Herzinfarkt hatten, ist der Herzfit-Service besonders geeignet. Da Sie jederzeit die unkomplizierte Möglichkeit haben, telefonischen Rat oder Hilfe in Anspruch zu nehmen, ist eine schnellere Behandlung möglich. Der SHL Telemedizin-Service verdoppelt die Wahrscheinlichkeit, das erste Jahr nach einem Herzinfarkt zu überleben.[2]

Mobil oder Festnetz – unsere Servicepakete

Als Herzfit-Teilnehmer haben Sie die Wahl zwischen zwei verschiedenen Servicepaketen: Dem Cardio’B und dem smartheart. In beiden Fällen handelt es sich um mobile 12-Kanal-EKG-Geräte. Die zuverlässigen Geräte zeichnen Ihr EKG in unter einer Minute auf und übermitteln Ihren Rhythmusstreifen an unser Telemedizinisches Zentrum. Dort erhalten Sie sofort eine telefonische Auswertung und Beratung durch unser medizinisches Fachpersonal.

Cardio’B: Ihr Festnetztelefon als EKG-Gerät
cardiob
Mit dem Cardio’B wird Ihr Festnetztelefon zum mobilen EKG-Gerät. Es empfängt ein elektrokardiographisches Signal und übermittelt es akustisch per Telefon an einen entfernten Ort.
Die Bedienung ist kinderleicht: Sie schnallen sich das Gerät nach Anleitung um die Brust, positionieren die Elektroden. Sobald das Gerät einsatzbereit ist, rufen Sie mit Ihrem Festnetztelefon unser Telemedizinisches Zentrum an und sprechen mit Ihrem Berater. Wenn unser Fachpersonal Sie dazu auffordert, drücken Sie die Bedientaste und halten sie 5 Sekunden lang gedrückt. Die Übertragung des 12-Kanal-EKGs dauert etwa 47 Sekunden; sobald die Übertragungstöne aufhören, können Sie wieder mit Ihrem Fachberater sprechen und erhalten sofort eine telefonische Analyse und Beratung.

Der Cardio’B Servicevertrag läuft über 12 Monate und kostet 49 Euro monatlich. Sie erhalten dafür unseren exklusiven 24/7-Service – das bedeutet, Sie können den Service jederzeit und so oft Sie möchten in Anspruch nehmen. Lebenspartner von Herzfit-Mitgliedern können den Service für nur 25 Euro monatlich mitbuchen.

smartheart – Ihr Smartphone wird zum EKG-Gerät
smartheart
Das smartheart verknüpft die moderne Smartphone- und Bluetooth-Technologie mit einem zuverlässigen 12-Kanal-EKG. Es wurde dazu entwickelt, ein elektrokardiographisches Signal so aufzubereiten, dass es via Bluetooth und einem Handy oder einem anderen Kommunikationsgerät an einen entfernten Ort übermittelt werden kann. Der Rhythmusstreifen wird in Echtzeit übermittelt und kann direkt durch unser medizinisches Fachpersonal ausgewertet werden.

Die Anwendung ist einfach und benutzerfreundlich: Folgen Sie einfach den Anweisungen der App, befeuchten Sie die Körperstellen, an denen die Elektroden platziert werden und befestigen Sie den Gurt und die Elektroden und das Gerät nach Anweisung. Sobald Sie bereit sind, können Sie das EKG übertragen. Hierzu aktivieren Sie Bluetooth an Ihrem Handy und aktivieren die Aufzeichnung.
Das smartheart bemerkt es, wenn Sie Elektroden falsch platziert haben und informiert Sie darüber. Die Übertragung des EKGs dauert rund 30 Sekunden – die App informiert Sie nach vollständiger Übertragung. Unser medizinisches Fachpersonal wertet Ihr EKG sofort aus und informiert Sie über die nächsten Schritte oder gibt Ihnen Entwarnung.

Der smartheart-Servicevertrag läuft über 24 Monate und kostet 59 Euro monatlich sowie 20 Euro monatliche Gerätegebühr – Ihr smartheart gehört nach Ablauf dieser Zeit Ihnen. Wenn Sie den Herzfit-Service darüber hinaus nutzen möchten, entfällt die monatliche Gerätegebühr. Das smartheart-Servicepaket beinhaltet einen 24/7-Service – Sie können unser Telemedizinisches Zentrum jederzeit kontaktieren. Tag und Nacht, so oft Sie wollen. Für zusätzlich 25 Euro monatlich kann Ihr Partner den Service mitnutzen.

[1] *The American Journal of Cardiology, Volume 89, Issue 7 Pages 791-796; R. Goldberg. Source: European Health Journal, Independent Study on the Impact of SHL, 1995

[2] *The Israeli Heart Society (ACSIS), April 2007; accepted for publication to the European Heart Journal. 1 ACSIS population 2,899 - age 63 +/- 13. 2 Shahal population 699 - age 69 +/- 11.

Jetzt Kontakt aufnehmen und EKG-Gerät bestellen