Sitzen Sie Ihr Herz nicht platt

Was haben die Büroarbeit, ein Fernsehabend und Autofahren gemeinsam? Richtig, es sind alles sitzende Tätigkeiten. Immer mehr Menschen verbringen den Großteil ihrer Zeit im Sitzen. Zahlreiche Studien konnten inzwischen belegen, dass sich ein solches Dauersitzen negativ auf die Gesundheit auswirkt.

Buro © opolja / Fotolia

Vor allem Herz und Blutkreislauf leiden unter dem sitzenden Lebensstil. Denn durch die geringe Bewegung fahren Stoffwechsel und Kreislauf auf Sparflamme herunter. Dadurch steigt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Gleichzeitig kann sich durch längeres Sitzen das Blut in den Beinen anstauen. Denn der Rückfluss des Blutes aus den Beinen zum Herz wird normalerweise durch die Bewegung der Wadenmuskulatur unterstützt. Deshalb können im Sitzen bei entsprechender Veranlagung leichter Schwellungen oder sogar Thrombosen entstehen.

Wer viel sitzt, sollte deshalb zwischendurch immer wieder einmal aufstehen und ein paar Schritte gehen. Schon kurze Gänge, z. B. ins Nachbarbüro, können helfen, Kreislauf und Stoffwechsel wieder anzuregen. Gleichzeitig sollten Vielsitzer auf einen regelmäßigen Ausgleichssport achten.


Sie haben Fragen rund um das Thema Herz und EKG? Wir beraten Sie gerne!

Sitzen Sie Ihr Herz nicht platt
4 (80%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.